1

Makyo

Makyo bedeutet so viel wie Illusion, Täuschung, Schein oder Wahn. Wörtlich heißt es: diabolische Phänomene (Teufelszeug). Diese Erscheinungen können in ganz unterschiedlicher Weise auftreten – als Klänge, Gerüche, prophetische Visionen und vieles mehr, was der Geist so projiziert.

Für dich als Übenden ist nur eines wichtig: Schenke ihnen keine Beachtung.

Lass dich also nicht runterziehen, aber sei auch nicht eingebildet! Hier erkennst du auch die Wichtigkeit eines Lehrers oder Meisters, dich beim „Loslassen“ zu unterstützen. Mein Meister sagte mal ganz liebevoll zu mir: „Erzähl lieber von den Dämonen, die du schon getroffen hast, als von angelesenem/fantasiertem Erleuchtungskram.“ Na, da hab ich viel zu erzählen …

Drachen-Dämon